Die Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) beschreibt das Suffolkschaf in der Zuchtordnung folgendermaßen:

Rassetypische Merkmale

Mittelgroßes bis großes Fleischschaf, Kopf bis hinter die Ohren und Extremitäten unbewollt und tiefschwarz.

Nasenrücken leicht gewölbt. Ohren lang, dünn und etwas hängend. Hornlos. Weit nach vorn geschobene breite Brust.

Weiße Crossbred-Wolle (30- 34μ). Saisonaler Brunstzyklus mit langer Brunstsaison.

Erstzulassung im 1. Lebensjahr bei mindestens 55 kg Lebendgewicht möglich.

Sowohl für Hütehaltung als auch für die Koppelhaltung auf Grünlandstandorten mittlerer bis hoher Ertragsfähigkeit geeignet.

 

Zuchtziel

Mittelgroßes bis großes, sehr wüchsiges Fleischschaf mit tiefschwarzem, unbewolltem, keilförmigem

edlem Kopf. Langer und breiter Rumpf mit ausgeprägten Fleischformen an Brust, Rücken und Keule.

Tiefe Brust, gute Flankentiefe sowie langes Becken.

Die Beine sind tiefschwarz und unbewollt. Die Wolle ist bei ausgeglichenem Sortiment und geschlossenem

Stapel einheitlich weiß bei einer durchschnittlichen Feinheit von 30 – 34μ.

Einzelne schwarze Haare in der Wolle werden toleriert.

 

Leistungsangaben

Körpergewicht:

Altböcke: 120 - 160 kg

Jährlingsböcke: 90 - 120 kg

Mutterschafe: 70 - 100 kg

Tägliche Zunahmen liegen bei Mastlämmer im Bereich von 400 - 500 g.

 

 


 

 In England wird das Suffolkschaf auf Schauen wie folgt bewertet:

 

 

Head     

Hornless: Face black and long ; Muzzle moderately fine in Ewes.  (A Small quanity of clean white wool on the forehead not objected to.)  Ears a medium length, black and fine texture.  Eyes, bright and full.

15
Neck

Moderate length and well set.  (In Rams stronger, with a good crest)

5
Shoulder Broad and oblique 5
Chest Deep and wide    5
Back and Loin 

Long, level and well covered with meat and muscle; Tail well set up, the Ribs long, and well sprung, with a full flank.                                  

25
Legs and Feet  

Straight and black, with flat bones of good quality, wooled to the knees and hocks, clean below.  Forelegs set well apart.  Hind legs well filled with meat

25
Belly     Well covered with wool  5
Fleece Moderatley short; close fine fibre without tendency to mat or felt together and well defined, ie. not shading off into dark wool or hair 10
Skin Fine, soft and pink colour  5
Total     100